Anleitung Konfigurator

In sechs Schritten durch alle Optionen des umfangreichen Produkt-Programms.

Mit dem Online-Konfigurator gelangt der Kunde fast spielerisch zu seiner Wunscheinrichtung. Das intelligente System rechnet im Hintergrund, bietet zusätzliche Erläuterungen und fasst die Auswahl begleitend in allen technischen Details und Illustrationen zusammen.

Und so funktioniert der Konfigurator für Schubladenschränke und Werkbänke: Übersichtlich werden die sechs Schritte auf der oberen Menüleiste angezeigt, nachdem der Anwender die Website www.skubich.de aufgerufen und den „Produktgestalter“ im Menüpunkt „Service“ angeklickt hat. Nach der Wahl des Schrank-Grundtyps (stationär oder mobil), geht es im zweiten Schritt um die geforderten Schrank-Abmessungen. Einfach die gewünschte Grundfläche mit zugehörigen Gehäusetiefen und Breiten der Serie T500 oder T736 anklicken, dann eine der Nutzhöhen wählen – schon zeigt das System das Wunsch-Gehäuse an. Dazu erhält der User wichtige Informationen zu Qualitätsmerkmalen „Made in Germany“, etwa dass der Korpus 1.200 kg Tragkraft, ein rahmenverstärktes, sehr stabiles Gehäuse und eine verschweißte Stahlblechkonstruktion bietet.

Alle Details stets übersichtlich im Blick
Im nächsten Schritt geht es um die „inneren Werte“ des neuen Schranks, vor allem um wählbare Blendenhöhen und Traglasten der Schubladen. Wählbar sind ausschließlich Schubladen mit Vollauszug und einer Belastung von 100, 180 und 300 kg. Es macht schließlich einen Unterschied, ob der Anwender Verpackungen mit Kleinteilen oder Maschinenteile und CNC-Werkzeuge deponieren möchte. Der Konfigurator rechnet im Hintergrund mit, sodass die durch das Gehäuse vorgegebenen Maße eingehalten werden. Einfacher geht’s nicht. Ein Bild zeigt nun, wie der Schrank samt Schubladen aussieht. Darunter baut sich sukzessive ein Datenblatt mit allen technischen Informationen übersichtlich im Detail auf. So hat der Nutzer stets alles im Blick.
Den Überblick sollen später natürlich auch Werksangehörige und Mitarbeiter haben, die dem Schrank Fräser oder Schleifmittel entnehmen wollen. Das Dialogfeld des Konfigurators bietet passende Kleinteilekästen und Trennwände mit 6 bis 18 Fächern sowie Mulden, Riffelgummi- und Antirutschmatten an. Ein paar Klicks später sind die Schubladen so ausgestattet, dass alles übersichtlich seinen festen Platz findet.

Erklär-Videos und Service-Hotline auf Wunsch zuschaltbar
Im nächsten Schritt kann der Schubladenschrank nun mit elf Standard-Farben in RAL-Tönen dem eigenen Geschmack oder Corporate Design angepasst werden. Ob nun Resedagrün mit Frontfarbe Gelb oder doch eher ein neutrales Lichtgrau - sofort zeigt das System den Schrank in den gewählten Farben an. Ein Klick auf „weiter“ führt zur Auswahlbox „Schließungen“. Wer individuelle Zugriffsmöglichkeiten schaffen oder den Schubladenschrank gar in sein Zeiterfassungssystem integrieren will, hat neben normalen Zylinderschlössern auch E-Schloss-Systeme zur Auswahl. Die Vorzüge von PIN-Code-Schloss und RFID-Schloss werden textlich und bei Klick auf den Video-Button angezeigt.

Ein Klick auf den Warenkorb – schon wird der fertig konfigurierte Schubladenschrank einschließlich des unverbindlichen Listenpreises angezeigt.

Neben dem Schubladenschrank bietet Bedrunka + Hirth ab März 2017 auch die Möglichkeit, Werkbänke online konfigurieren zu lassen. Zur Auswahl stehen dabei die Grundtypen Kasten- und Reihenwerkbänke, die sich mit Schubladen, umfangreichem Zubehör und Multiwandaufbauten konfigurieren lassen.

Live-Beratung anfordern
Sofort- Beratung
Termin vereinbaren